corona-massentests
Über 9500 Personen wollen sich bisher in Südbünden testen lassen

Am Freitag haben die ersten Corona-Massentests der Schweiz im Kanton Graubünden begonnen. Die Tests übers Wochenende sind kostenlos und freiwillig.

Drucken
Teilen
Die Bündner stehen in Zuoz für die Corona-Massentests an. Zwischen Freitag und Sonntag können sich die Südbündner testen lassen.

Die Bündner stehen in Zuoz für die Corona-Massentests an. Zwischen Freitag und Sonntag können sich die Südbündner testen lassen.

Bild: Keystone

(gav) Bis Freitagvormittag haben sich bereits über 9500 Personen in Südbünden für einen Covid-19-Test gemeldet, wie die Bündner Behörden in einer Mitteilung schreiben. Es sei weiterhin möglich, sich für die Tests in den Regionen Bernina, Engiadina Bassa/Val Müstair und Maloja anzumelden. Ziel ist es, dass sich 20'000 Personen testen lassen.

Die Tests am Wochenende sind kostenlos und freiwillig. Auch Anmeldungen vor Ort sind möglich. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, wird eine Online-Anmeldung empfohlen.

150 Covid-Tests an einer Oberstufe

Bereits am Donnerstag wurden in Bonaduz 100 Jugendliche der Oberstufe Bonaduz/Rhäzüns sowie 50 Lehrpersonen auf Covid-19 getestet. Ein Test fiel positiv aus. Die Tests in der Schule wurden veranlasst, weil es zu einer ungewöhnlichen Häufung von Covid-19-Erkrankungen gekommen war.

Der Gemeindestab zeigt sich erfreut über die geringe Anzahl infizierter Personen. Dank der grossen Testbereitschaft der Lehrpersonen sowie der Schülerschaft habe eine grössere Anzahl asymptomatischer Personen ausgeschlossen werden können, heisst es weiter.

Aktuelle Nachrichten