Deutschland
Eine 28-Jährige und ein Deutsch-Iraner wollen Annalena Baerbock und Robert Habeck beerben

Die Grünen bekommen ein neues Führungsduo. Omid Nouripour und Ricarda Lang wollen die Ökopartei 2025 ins Kanzleramt führen. Am Freitag wählt die Partei die Nachfolger von Annalena Baerbock und Robert Habeck.

Christoph Reichmuth, Berlin 2 Kommentare
Drucken
Verabschieden sich von der Grünen-Parteispitze: Der heutige Klimaminister Robert Habeck und Aussenministerin Annalena Baerbock.

Verabschieden sich von der Grünen-Parteispitze: Der heutige Klimaminister Robert Habeck und Aussenministerin Annalena Baerbock.

Pool / Getty 27.09.2021

Annalena Baerbock und Robert Habeck haben das Gesicht der Grünen seit ihrer Wahl an die Parteispitze 2017 geprägt. Unter ihrem Vorsitz sind die Grünen geschlossen aufgetreten, das Thema Klimaschutz genoss und geniesst bei Wählerinnen und Wählern hohe Priorität. Baerbock und Habeck wussten die Gunst der Stunde auszunutzen. Sie führten die Ökopartei bei den Bundestagswahlen mit 14,8 Prozent Wähleranteil zu ihrem besten Resultat auf Bundesebene. Allerdings: Ohne Pannen der Kanzlerkandidatin Baerbock wäre für die Ökopartei möglicherweise noch mehr drin gelegen.

Wie dem auch sei: Nun sind die Grünen Teil der Ampel-Koalition von SPD-Kanzler Olaf Scholz. Die 41-jährige Aussenministerin Baerbock und der 52-jährige Klimaminister Habeck sind mit Regieren beschäftigt - die Grünen brauchen eine neue Doppelspitze. Die Wahl findet auf einem digitalen Parteitag an diesem Freitag statt. Mit grösster Wahrscheinlichkeit wird die Partei künftig von der 28-jährigen Ricarda Lang und dem 46-jährigen Omid Nouripour geführt. Nouripour wäre der erste Muslim an der Spitze der Grünen. Steckbrief der neuen Partei-Doppelspitze.

Ricarda Lang

Will auf Annalena Baerbock folgen: Ricarda Lang.

Will auf Annalena Baerbock folgen: Ricarda Lang.

Keystone
  • Name: Ricarda Lang
  • Alter: 28
  • Geburtsort: Filderstadt, Baden-Württemberg
  • Aktuelle Position: Stellvertretende Bundesvorsitzende, seit 2021 Abgeordnete im Deutschen Bundestag
  • Politik: Feminismus, soziale Gerechtigkeit, Klimapolitik. Sie wird dem linken Flügel zugerechnet
  • Ausbildung: Jus-Studium, ohne Abschluss

Omid Nouripour

Neuer Grünen-Chef in Spe: Omid Nouripour.

Neuer Grünen-Chef in Spe: Omid Nouripour.

Keystone
  • Name: Omid Nouripour
  • Alter: 46
  • Geburtsort: Teheran (Iran) - die Familie siedelte 1988 nach Frankfurt/Main um, Nouripour besitzt die deutsche und die iranische Staatsbürgerschaft
  • Aktuelle Position: Abgeordneter Deutscher Bundestag (seit 2006)
  • Politik: Schwerpunkt Aussenpolitik. Er wird zum «Realo»-Flügel der Partei gezählt
  • Ausbildung: Mehrere Studiengänge, u.a. Philologie, Politik -und Rechtswissenschaften sowie Soziologie und Philosophie

Die mutmasslich neue Grünen-Spitze hat ehrgeizige Ziele. Bei der Bundestagswahl 2025 will die Ökopartei den Kanzler oder die Kanzlerin stellen. «Wir haben machtpolitisch den Anspruch, ein Wort darüber mitreden zu können, wer der nächste Kanzler wird», sagt Nouripour. «Dazu müssen wir wieder die führende Kraft der linken Mitte in Deutschland werden. Wir wollen bei der K-Frage mitspielen können.» Die designierte Co-Vorsitzende Lang kündigt an, sie wolle als Co-Vorsitzende «das grüne Profil sichtbar machen und weiter schärfen.»

Die mutmasslich neuen Parteivorsitzenden haben keine leichte Aufgabe vor sich. In der Regierung müssen die Grünen zu Kompromissen Hand bieten - etwa auch in Klimafragen. Mit der Ernennung von Nouripour und Lang kehren die Grünen zu einer bisherigen Praxis zurück, die Parteispitze nicht nur mit eine Frau und einem Mann zu besetzen, sondern die beiden Parteiflügel innerhalb der Grünen zu berücksichtigen. Baerbock und Habeck zählten beide zur «Realo-Fraktion», Lang und Nouripour stehen sowohl für den linken Parteiflügel als auch für den pragmatischen Teil der Partei.

2 Kommentare
Robert Müller

Die Deutsche Politik verkommt je länger je mehr zum etwas naiven Kindergarten.  Hoffentlich ist der Frauen Küsser Jean-Claude Junker nicht mehr in Brüssel. Ansonsten muss sich Frau Baerbock in Acht nehmen.

Aktuelle Nachrichten