Leserbrief
Kantonsspital: Keine Rechnungen mehr erhalten

«Gesundheitswesen: Kanton Luzern spart schweizweit am meisten», Ausgabe vom 10. Februar

Merken
Drucken
Teilen

Stolz wird berichtet, dass im Kanton Luzern die Kosten, die von der Krankenversicherung übernommen werden müssen, 2018 gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Prozent sanken. Weshalb dieses für die Krankenversicherer erfreuliche Ergebnis? Verschiedene Massnahmen zur Reduzierung der Gesundheitskosten werden gemutmasst. Könnte aber auch ein Grund sein, dass das Luzerner Kantonsspital seit mehreren Monaten wegen einer geplanten Informatikumstellung mit den Rechnungsstellungen an die Krankenkassen Zurückhaltung übt? Ich als guter Kunde des Spitals habe jedenfalls seit letztem Sommer keine Rechnungen mehr für Konsultationen und Laboruntersuchungen erhalten.

Kurt Furrer, Luzern