Börsen-Blog
Schweizer Ems-Chemie figuriert in den Top 3 Europas

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: das Schweizer Familienunternehmen Ems-Chemie.

François Bloch
François Bloch
Merken
Drucken
Teilen
"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Nordwestschweiz
  • Markstimmung: Schwe iz: Positive Eröffnung erwartet -- Wall Street: US Wertschriftenmärkte in leicht fragiler Verfassung: Dow Jones fast auf Rekordkurs – Technologiewerte schwanken enorm auf Tagesbasis -- Möglichkeit von 2 Zinserhöhungen im 2017 -- Gold wieder leicht über der Marke von 1‘200 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘244)! Öl schwingt sich minim nach oben (45.30 US$) -- Straumann Holding: Kaufen mit (Teil)-Absicherung nach unten.
  • Ems-Chemie: Top-3-Wert in Europa
  • Anlagevorschlag: Voll auf Erfolgskurs bleibt die Ems-Chemie (Börsensymbol: EMSN SW) auch im 2017, +34.98% und damit sollte seine Gültigkeit haben, dass der 16-Milliarden-Franken-Wert weiterhin ungebremst nach oben geht. Jetzt gilt es, auf die Stockzähne zu beissen, bis im August 2017 die Dividende ausbezahlt wird. Dank den stark ansteigenden Absatzzahlen im Automobilgewerbe in China, sollte die Ems-Chemie überdurchschnittlich von dieser Ausgangslage profitieren können. Daher dürfen Sie ohne Probleme nochmals als „Nachzügler“ Aktien der Ems-Chemie erwerben. Wichtig bei diesem Unterfangen ist, dass Ihre voraussichtliche Haltefrist länger als 18 Monate dauern sollte. Die Dividendenzahlungen dürfen Sie ungeniert in neue Aktien reinvestieren, da der Aufwärtstrend des Papieres anhält. Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn das Papier über die Marke von 725 Franken steigt, dürfen Sie zusätzlich mit gedeckten Calls agieren, aber nur sofern Ihre Positionen den Gegenwert von 30'000 Franken übersteigen. Im besten Fall können Sie auf jährlicher Basis nach Kosten nochmals eine Zusatzrendite von bis zu 5.2% erreichen. Als konservativer Investor dürfen Sie ohne weitere Probleme neue Positionen erstehen.
  • Prädikat: Schweizer Familienbetrieb mit fast ewigen Aufwärtspotential
  • Investmentstrategie: „Nachladen“ unter allen Marktumständen
  • Leserfragen: money@azmedien.ch