Pfötli-Blog
Das Fischen ging gründlich in die Hose

Die Katze Nala ist gerne draussen. Erst kürzlich hat sie sich im Bach neben dem Haus im Fischen versucht - doch irgendetwas ging ziemlich schief.

Christine Fürst
Drucken
Nachdem Nala ihr Fell trocken geputzt hat, schläft sie eine Runde.

Nachdem Nala ihr Fell trocken geputzt hat, schläft sie eine Runde.

Christine Fürst

"Es ist passiert - schon wieder!", denke ich und schaue meine Katze Nala an. Gerade ist sie in die Wohnung spaziert und sie jammert, als wäre ihr irgendetwas zugestossen. Bei näherem Hinsehen und vor allem beim Streicheln merke ich: Sie ist triefend nass.

Ich glaube, sie hat sich im Fischen versucht. Auf der gegenüberliegenden Seite unserer Wohnung befindet sich ein Bach, welcher auch Fische führt. Unsere andere Katze, Lilo, hat schon ein paar Mal welche nach Hause gebracht und genüsslich verspiesen.

Nala - die jüngere der beiden Katzen - hat nun offenbar versucht, Lilo nachzuahmen. Leider ohne Erfolg. Fisch hat sie nämlich keinen nach Hause gebracht - dafür hinterlässt sie in der Wohnung eine Spur. Ihr Bauch, die Pfoten und ihre kurzen Beine sowie der Schwanz sind nass. So als wäre sie beim Fischen auf einem Stein ausgerutscht. Und es ist nicht das erste Mal, dass sie triefend nass nach Hause kommt.

Ob es wirklich so abgelaufen ist, weiss ich natürlich nicht, ich vermute es aber. Ich hoffe zumindest, dass sie nicht von jemandem mit Wasser aus einem fremden Garten verscheucht worden ist. Soll ja auch schon vorgekommen sein, wie ich von anderen Katzenbesitzern gehört habe.

Nala
6 Bilder
Nala
Nala
Nala
Nala
Nala

Nala

AZ

Aktuelle Nachrichten