De Schepper
Amerika hat gewählt – den Richtigen

«Der Mann aus Hawaii oder Indonesien oder Kenia oder Chicago, der nicht zu wissen scheint, wer er ist und woher er kommt, schafft sich ein neues, eigenes Amerika, das mit dem Land der Tapferen und Freien nicht mehr viel gemein hat.»

Werner De Schepper
Drucken
Teilen
De Schepper

De Schepper

Aargauer Zeitung

Dieser Satz zur Wiederwahl Barack Obamas steht im Kommentar einer Basler Zeitung, von der man lange nicht wusste, wem sie gehört.

Ja, Amerika hat gewählt. Für ein Amerika der Freiheit in Verschiedenheit. Ein liberales Amerika wurde gewählt, viel mehr Frauen wurden gewählt, Schwarze, Weisse, Gemischte, Menschen mit unterschiedlichsten und vielfältigsten Wurzeln und sexuellen Orientierungen. Ein farbiges Amerika wurde auf die Landkarte gesetzt und bestätigt. Die Wahl war ein Protest gegen ein reaktionäres, enges Amerika. Eine offen lesbische Frau wurde gewählt und sogenannt republikanische Männer, die sich nicht zu schade waren, in ihrem Wahlkampf sogar an Vergewaltigungen was Gutes zu finden, wurden abgestraft.

Das bornierte, engstirnige, selbstgerechte, hartherzige und religiös fundamentalistische Amerika war für eine Mehrheit der Amerikaner keine Alternative. Mag Obama noch so viele Fehler haben in der Umsetzung, ich halte es mit dem liberalen Kolumnisten Thomas Friedman, der gestern in der «New York Times» den Republikanern zugerufen hat: «Die nächste Generation Amerikas weiss, dass der Klimawandel keine Erfindung ist. Die nächste Generation Amerikas akzeptiert Schwule und Lesben und verwehrt ihnen nicht ihre Rechte. Die nächste Generation Amerikas braucht die Immigration von risikofreudigen und intelligenten Einwanderern aus Indien, China und Lateinamerika um die Revolution in der Informationstechnologie nicht zu verschlafen.»

Ich war noch nie in Amerika, aber Friedman lebt dort. Ich bin froh, dass die Weltmacht Amerika einen Mann gewählt hat, unabhängig davon, woher er kommt und welcher Rasse er ist. Obamas Amerika ist ein Amerika, das Verschiedenheit als Bereicherung sieht. Das ist der Urgrund liberaler Existenz.

Die Weltmacht Amerika hat Freiheit in Verschiedenheit gewählt. Das ist eine gute Nachricht für Amerika und die Welt, in der wir leben. Thank you.

Aktuelle Nachrichten