Persönlich
Wie zäh ist Ueli?

Urs Moser
Urs Moser
Merken
Drucken
Teilen

Alessandro Della Valle / KEYSTONE

Der Verlust des Geschmackssinns ist eines der typischen Covid-19-Symptome, das ist hinlänglich bekannt. Was wohl vielen nicht mehr so präsent ist: Bundesrat Ueli Maurer verfügt über einen ganz ausserordentlichen Geschmackssinn. Mit seiner Fähigkeit, 40 verschiedene Gräser blind und nur durch das daran Kauen am Geschmack zu erkennen, wollte er einst bei «Wetten dass...» antreten. Das hätte ein Wahlgag für die SVP sein sollen, die Maurer zu dieser Zeit präsidierte. Heute hat er anderes zu tun. So viel, dass er sich auch den Termin für die zweite Covid-Impfung spart. Für ihn reiche auch eine Dosis, er sei ja zäh, sagt Naturbursche Maurer Ueli. Eine ganz blöde Idee, schimpfen die Experten von der Impfkommission.

Nun, da bietet sich ja wohl eine Wette an, Herr Bundesrat. Wir erwarten, dass Ueli Maurer ab nun an der wöchentlichen Pressekonferenz des Bundesrats vor laufender Kamera den Gräser-Geschmackstest vorführt. Besteht er, bleibt uns angesichts der Impfstoff-Knappheit nur der blasse Neid, selber nicht so zäh wie Ueli Maurer zu sein. Fällt er durch, gilt der Beweis als erbracht: Das mit dem Impfverzicht war die noch grössere Schnapsidee als das Gräserkauen – und Heumatten-Ueli muss für unbestimmte Zeit in Quarantäne.

Also Herr Bundesrat, es heisst «Top, die Wette gilt!»

urs.moser@chmedia.ch