Polemik
Schneller, höher, weiter als Hansli

Theodor Eckert
Theodor Eckert
Drucken
Teilen
Vier Athleten sind über 1500m an den Paralympics schneller als der Olympiasieger.

Vier Athleten sind über 1500m an den Paralympics schneller als der Olympiasieger.

Keystone

Glücklicherweise litt ich bisher selten unter schlaflosen Nächten. In einem dieser Fälle zappte ich in letzter Not durch die Vielzahl unbekannter Fernsehkanäle. Seither habe ich schlaflose Nächte. Nicht, dass mich ein Programm besonders wach gehalten hätte. Nein, es waren die Live-Bilder von den Paralympics 2016 in Rio. Aufgewühlt hat dabei nicht etwa der einarmige Weitspringer oder die blinden Staffelsprinterinnen – es war vielmehr der 1500-Meter-Läufer auf Metallstelzen, der schneller über die Rundbahn flitzte, als der diesjährige Olympiasieger bei den Unversehrten. Als ehemaliger Leichtathlet erinnerte ich mich an den langjährigen Kampf, eine einigermassen anständige Mittelstrecken-Zeit zu erzielen und die nicht minder leidvollen Bemühungen die 2-Meter-Hürde im Hochsprung zu überspringen. Beides sollte ein Traum bleiben. Frust, Frust? Nein, nein! Wer muss denn nicht mit Unzulänglichkeiten leben lernen. Unterschwellig gejuckt haben die Topleistungen der Behinderten allerdings trotzdem. Denn, immer wieder geistert die Idee herum, Hightech-gefederte Athleten in Wettkämpfe mit gewöhnlichen Zweibeinern zu schicken. Lassen wir diesen Geist in der Flasche.

Aktuelle Nachrichten