Softair-Pistole in Schule
Jetzt gibt es auch das Bözberger Schiessen

Ein Lehrer in Bözberg führt Schülern vor, dass das Schiessen mit einer Softair-Pistole nicht ungefährlich ist - und drückt dafür einmal im Schulzimmer ab. Besorgte Eltern melden sich bei der Schulpflege. Der Kommentar.

Toni Widmer
Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
An der Primarschule Bözberg wurden zwei Schüler mit einer Softair-Pistole erwischt. Der Lehrer nahm die Thematik im Schulunterricht auf (Symbolbild).

An der Primarschule Bözberg wurden zwei Schüler mit einer Softair-Pistole erwischt. Der Lehrer nahm die Thematik im Schulunterricht auf (Symbolbild).

KEYSTONE

In Bözberg kommen zwei Jugendliche mit Softair-Waffen in die Schule. Man nimmt sie ihnen weg und erteilt einem im Umgang mit Waffen geübten Lehrer den Auftrag, die Schülerinnen und Schüler darüber aufzuklären, dass diese Waffen keineswegs harmlos sind.

Der Lehrer tut dies und feuert zur besseren Veranschaulichung eine der Waffen ab. Die Kugel durchschlägt vier Blatt Papier mühelos. Eine eindrückliche Vorführung, die bei den Schülern bestimmt den erwünschten Eindruck hinterlassen hat.

Müsste man meinen. Nicht in Bözberg. Besorgte Eltern meldeten sich bei der Schulpflege, deren Präsidentin rief die Polizei. Diese machte eine Hausdurchsuchung und fand beim Lehrer, der in seiner Freizeit dem Schiesssport huldigt und sogar Schützenmeister ist, Waffen. Welche Überraschung. Also wurde die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Sie ermittelt und die Medien haben die nächste Schlagzeile.

Es wäre zum Lachen, wenn es nicht zum Schreien wäre. Wären unsere Eltern vor 50 Jahren ebenso «besorgt» gewesen wie besagte Eltern auf dem Bözberg und hätten Schulpflege, Polizei und Staatsanwaltschaft damals ebenso realitätsfremd reagiert wie heute, mein damaliger Primarlehrer sässe wohl noch heute im Gefängnis.

Kinder im Auto zur Schule fahren, damit sie nie oder viel zu spät lernen, wie man sich im Strassenverkehr bewegt. Sie behüten und von allen möglichen Gefahren fernhalten, damit sie später umso heftiger «dreinlaufen»? Es gibt das Sprichwort vom Hornberger Schiessen. Es bedeutet viel Getöse um Nichts. So wie auf dem Bözberg.