Polemik
Frauen ans Mikrofon – subito

François Schmid-Bechtel
François Schmid-Bechtel
Merken
Drucken
Teilen
Claudia Neumann kommentierte für das ZDF zwei EM-Spiele - und wurde dann abgezogen.

Claudia Neumann kommentierte für das ZDF zwei EM-Spiele - und wurde dann abgezogen.

ZDF/Peter Kneffel

Was Frauen im Jahr 2016 nicht alles dürfen: abstimmen, arbeiten, Kinder kriegen, Alkohol trinken, Männer anbaggern, ins Militär gehen. Selbst Auto fahren dürfen sie – sogar am Steuer. Wahnsinn! Da bleibt den Männern ja kaum noch etwas übrig. Oder doch? Klar, Fussball. Fussball? Von wegen. Die Frauen spielen, die Frauen gucken und die Frauen diskutieren über Fussball. Doch es gibt sie noch, die letzte Männer-Domäne im Fussball. Jene des Fussball-Kommentators. Dachte Mann. Bis vor der EM. Denn, oh Schreck: Das ZDF hat doch tatsächlich eine Frau an den Start geschickt.

Claudia Neumann kommentierte zwei Partien: Wales - Slowakei und Italien - Schweden. Die logische Konsequenz: ein Shitstorm in den sozialen Medien. Und was macht der Sender? Er stellt sich heldenhaft vor Frau Neumann. Zieht sie gleichwohl nach zwei Spielen von der EM ab, weil dies offenbar schon immer so geplant war. Da bleiben Fragen offen: Warum setzt das ZDF nicht ein echtes Zeichen und nominiert Frau Neumann mal für ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft? Spielt keine Rolle, dass Claudia Neumann nicht brillant war. Sie hat leider wie ein Mann kommentiert.