Budget Obersiggenthal
Die Krise ist noch nicht überstanden

Die Steuererhöhung hat die Volkshürde im zweiten Anlauf geschafft.

Pirmin Kramer
Pirmin Kramer
Drucken
Teilen
Der Steuerfuss in Obersiggenthal wird von 97 auf 103 Prozent ansteigen.

Der Steuerfuss in Obersiggenthal wird von 97 auf 103 Prozent ansteigen.

ZVG

Insbesondere Ammann Dieter Martin und Finanzchef Linus Egger dürften kräftig durchgeatmet haben, als sie vom Ergebnis erfuhren. Erstens, weil bei einem Nein das demütigende Szenario eingetreten wäre, dass der Regierungsrat der Gemeinde einen Steuerfuss aufdiktiert hätte. Und zweitens, weil der Gemeinderat die finanzielle Handlungsfähigkeit wiedererlangt hat.

Auf den Lorbeeren des knappen Abstimmungserfolges auszuruhen, darf sich der Gemeinderat aber nicht erlauben. Denn die Finanzmisere ist noch lange nicht überstanden. Die gestern beschlossene Steuererhöhung vermag nur gerade knapp die Löcher zu stopfen, die in der Gemeindekasse zuletzt entstanden sind. Grosse Sprünge werden also auch mit dem Steuerfuss von 103 Prozent nicht möglich sein.

Damit Obersiggenthal in absehbarer Zeit wieder über einen gesunden Finanzhaushalt verfügt, muss in den kommenden Monaten kräftig gespart werden. Nur so wird es möglich sein, dringend notwendige Investitionen wie etwa Schulbauten tätigen zu können.

Aktuelle Nachrichten