Badenfahrt-Motto
Alles muesch sälber mache!

In seinem neusten Beitrag schreibt Kolumnist Daniel Cortellini darüber, weshalb das Stadtfest-OK der Badenfahrt auf dem falschen Fuss erwischt wurde.

Daniel Cortellini
Daniel Cortellini
Merken
Drucken
Teilen
Badenfahrt-Umzug 2007 unter dem Motto «Welt statt Baden»: Die Stadtturm-Rakete als aufwendiges Sujet von der IG Rolling Pub.

Badenfahrt-Umzug 2007 unter dem Motto «Welt statt Baden»: Die Stadtturm-Rakete als aufwendiges Sujet von der IG Rolling Pub.

Walter Schwager

Im Badener Tagblatt war zu lesen, das Badenfahrt-Motto sei bis auf weiteres noch geheim. Dabei ist es doch offensichtlich: das Fest-Komitee wurde völlig auf dem falschen Fuss erwischt, weil es auf ein unpassendes Motto gesetzt hat!

Jetzt haben sie keinen Blassen mehr, wie sie ihr schönes Fest 2017 benamseln sollen und vertreten die obige These, in der Hoffnung, dass noch ein paar brauchbare Vorschläge eingehen würden . . .

Zugegeben, es ist gemein! Kurz vor der Ziellinie wurde das vorgesehene Festmotto «Vom Winde verweht!» unpässlich gemacht! Jetzt muss alles, vom Visitenkärtli bis zur Verkehrs -Abschrankung wieder neu bedruckt werden! («Winden statt kreisen» wäre übrigens die Reservevariante gewesen – wurde aber infolge Doppeldeutigkeit in den Wind geschlagen)

«Kreisel machen Leute» tönte irgendwie abgedroschen und «Baden – wo man sich trifft» – offizieller Vorschlag zwei des OK, will auch nicht passen, weil nicht davon ausgegangen werden kann, dass sich die Menschen im UG des neuen Kreisels wirklich treffen werden – ich mein, da gitt doch e Höhli, da können sich die Planer noch so winden! Und würden wir das Festzentrum sicherheitshalber ins Gstühl verlegen, wo man sich (un)bekannterweise ja heute schon trifft, tönts einfach nicht so gut oder könntet ihr Euch «stuhlen statt Baden» vorstellen?! Nie und nimmer!

Baden im Glück!? Ein starkes Stück, aber zu sexistisch . . . Baden im Wein!? Darf auch nicht sein, weil selbstbewerbend . . . Aber Baden im Bier – das rat ich Dir ?!

Oder wenn schon: Baden wie neu – im Müllerbräu!? Originell, aber Schaumschlägerei. Baden im Verkehr – triffts, aber ist negativ.

Baden im Geld!? Korreliert mit Optima, dem neuen Sparprogramm unserer Stadtverwaltung. Es muss was anderes her, was Frisches, was Unverfängliches, wie seinerzeit «Illusionen» oder «Wasser» . . . DAS waren Mottos!

Wie wärs mit «Kaffee»? Ich meine, wir haben mindestens drei feine Kafis, was via inoffiziellem BT-Voting mehrmals bestätigt wurde! Und sogar eine eigene Rösterei! Und wir verrösten ja ab und zu auch ziemlich viel Kohle, beispielsweise beim Casinokreisel . . . Nein, nein, nein! Schon wieder kreiseln wir ins Elend, ewig lockt der Kreis ...!

Weischwas: Liebes Komitee, macht euch doch eure eigenen Gedanken, dafür sind doch Einzelne von euch auch bezahlt. Selbst ist die Frau oder der Mann! Aber bitte nichts mit «Selfie» – davon haben wir bei Gott genug! Präsentiert unsere Schwächen nicht weiter auf dem Selfie-Tablett, vergerigatet mir nicht auch noch unser schönes Fest!

Ich wäre für ein unverfängliches Motto, in welchem unser Name vorkommt, welches der neuen Verkehrssituation gerecht wird, welches die Dynamik dieser grossartigen Region ins Zentrum stellt, denn bis dann sind wir doch wieder voll im Schuss . . .! Ein bisschen Zuversicht könnte in diesen Spalten ja auch mal nicht schaden!

Uiii! Und soeben ists mir eingefallen: Baden in Fahrt! Läck Bobby, ein Wurf! Hatten wir noch nie – lässt sich grafisch hervorragend umsetzen, trifft ins Herz und hat sogar das Motto zum Motto.

Eure Spende erreicht mich unter IBAN-222 323 232 222 auf der AKB Baden – aber das ist ein Geheimnis!

*Daniel Cortellini betreibt an der Rathausgasse in Baden ein Fachgeschäft für Schweizer Weine. Er ist in Baden aufgewachsen und war während fünf Jahren Präsident der Unteren Altstadt Baden.