Die über sechzigjährige Karriere des 83-Jährigen zeichne sich durch "seine aussergewöhnliche Präsenz in unvergesslichen Rollen" aus, werden die ZFF-Co-Direktoren Nadja Schildknecht und Karl Spoerri in einem Communiqué vom Donnerstag zitiert. Sutherlands Werk umfasse Filme, die zu Klassikern geworden sind und Genres neu definiert haben.

In einer Retrospektive zu Ehren des Hollywoodstars werden am ZFF unter anderem die Filme "The Dirty Dozen" (1967), "Fellinis Casanova" (1976) oder "Ordinary People" (1980) gezeigt. Seinen neusten Film "Ella & John - The Leisure Seeker", in dem er an der Seite der Britin Helen Mirren spielt, wird Donald Sutherland persönlich vorstellen.

Das 14. Zurich Film Festival dauert vom 27. September bis 7. Oktober.