Zürich
Mitten in der Nacht: Die Polizei hebt einen illegalen Spielclub aus

Die Stadtpolizei stellt bei ihrem Einsatz mehrere Spielcomputer, Betäubungsmittel sowie mehrere tausend Franken wurden sicher.

Merken
Drucken
Teilen
Stadtpolizei Zürich (Symboldbild)

Stadtpolizei Zürich (Symboldbild)

Matthias Scharrer
(liz)

Anlässlich einer Kontrolle in einem Vereinslokal stellten Mitarbeiter der Verwaltungspolizei in Zusammenarbeit mit uniformierten Einsatzkräften sowie einem Diensthund gegen 02.00 Uhr insgesamt 19 anwesende Personen im Alter von 30 bis 66 Jahren fest. Davon nahmen 10 Männer an einem illegalen Pokerspiel teil. Das schreibt die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch in einer Medienmitteilung.

Die Polizeikontrolle förderte eine geringe Menge Betäubungsmittel sowie mehrere tausend Franken Bargeld zutage. Mehrere Spielcomputer, die zur Teilnahme an illegalen Online-Glückspielen eingesetzt werden, wurden zuhanden der Spielbankenkommission sichergestellt.

Die anwesenden Personen werden wegen Widerhandlung gegen die Covid-Verordnung verzeigt. Gegen den Mieter der Lokalität wird wegen Widerhandlung gegen die Covid-Verordnung, das Spielbanken- und Gastgewerbegesetz sowie das Planungs- und Baugesetz ein Verfahren eröffnet.