Zürich

Während Schulreise: Maturanden schlagen Asylbewerber spitalreif

Die Tessiner Polizei hat bis jetzt noch keine Angaben zum Vorfall gemacht. (Symbolbild)

Die Tessiner Polizei hat bis jetzt noch keine Angaben zum Vorfall gemacht. (Symbolbild)

Mehrere Schüler der Kantonsschule Hottingen sollen während einer Schulreise in der Nacht auf Freitag in Locarno in eine Schlägerei mit einem Asylbewerber verwickelt gewesen sein. Dies schreibt der «Tages-Anzeiger» mit Verweis auf ein Informationsmail des Rektors.

Darin heisst es, der Asylbewerber sei «erheblich verletzt» worden und befinde sich im Spital. Die betroffenen Schüler, die alle wieder zu Hause sind, seien von der Polizei in Locarno länger verhört worden. Die genauen Umstände der Auseinandersetzung sind nicht bekannt. Die Tessiner Polizei hat zum Vorfall bisher noch keine Angaben gemacht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1