Gewalt

Unbekannte greifen an Zürcher Seepromenade mehrere Polizisten an

Nach der Kontrolle eines Mannes eskalierte die Situation. (Archiv)

Nach der Kontrolle eines Mannes eskalierte die Situation. (Archiv)

Mehrere Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag an der Seepromenade in Zürich Stadtpolizisten angegriffen. Einer von ihnen wurde leicht verletzt. Die Polizisten griffen zu Reizstoff und Gummischrot.

Mehrere Polizeipatrouillen waren kurz nach Mitternacht zu Fuss an der Seepromenade unterwegs. Sie kontrollierten im Bereich Utoquai/Falkenstrasse einen Mann, der sie beschimpft hatte und danach noch weitere Personen. Mehrere Menschen hätten sich daraufhin mit den Kontrollierten solidarisiert, schrieb die Stadtpolizei.

Die Unbekannten hätten die Polizisten bedrängt und Flaschen gegen sie geworfen. Ein Polizist wurde getroffen und leicht verletzt. Zudem wurde ein Polizeiauto beschädigt.

Dank der Hilfe weiterer Polizisten sei es gelungen, die "immer aggressiver werdende Menge" auf Abstand zu halten und die Situation zu beruhigen, hiess es in der Mitteilung. Die Polizisten setzten Reizstoff und Gummischrot ein. Die Polizei sucht Zeugen.

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1