Am Mittwochmorgen, kurz nach 7.30 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich eine Meldung eines Passanten ein, auf einem Parkplatz in Dübendorf liege eine bewegungslose Person. 

Die Rettungskräfte rückten laut Kantonspolizei Zürich sofort aus, konnten jedoch nur noch den Tod einer 29-jährigen Frau feststellen.  

War ein Streit ihr Todesurteil?

Im Verlauf des Morgens meldete sich eine Auskunftsperson bei der Kantonspolizei Zürich und teilte ihnen mit, dass sie in den Morgenstunden einen Streit hörte. "Aufgrund dieser Aussage und der Verletzungen des Opfers, ist von einem Tötungsdelikt auszugehen", sagt Marc Besson, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich. Er gab keine Auskunft über die Art der Verletzungen und der Herkunft der 29-Jährigen. (mip)

Zeugenaufruf: In diesem Zusammenhang bittet die Kantonspolizei Zürich Personen, welche heute (13.2.19) in den frühen Morgenstunden bis ca. 08:00 Uhr, in Dübendorf verdächtigen Wahrnehmungen gemacht haben, sich via der Telefonnummer 044 247 22 11, mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Die aktuellen Polizeibilder: