Zürich

Passen Sie auf, wenn Sie Johanna heissen: Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Falsche Polizisten rufen heute im Kanton Zürich Frauen mit dem Namen Johanna an.

Falsche Polizisten rufen heute im Kanton Zürich Frauen mit dem Namen Johanna an.

Die Kantonspolizei Zürich warnt auf Twitter vor Telefonbetrug. Heute seien Frauen mit dem Namen Johanna im Visier der Betrüger, die sich als Polizisten ausgeben.

Alle Frauen mit dem Namen Johanna, die im Kanton Zürich wohnhaft sind, müssen heute aufpassen. So twitterte die Kantonspolizei Zürich am Montagnachmittag. Mit dem Tweet warnt sie die Bevölkerung vor Telefonbetrügern. «Sie sprechen hochdeutsch und geben sich als Polizisten aus», heisst es. Heute sind die Betrüger wohl beim Namen Johanna angekommen.

Die Kantonspolizei Zürich warnt Frauen mit Namen Johanna vor Telefonbetrügern. (Quelle: Twitter)

Auf der Website der Kantonspolizei wird genau beschrieben, wie die falschen Polizisten jeweils vorgehen. Die Opfer würden aufgefordert, ihr Geld von der Bank abzuheben und bei der Polizei zu deponieren. Das Vermögen sei auf der Bank nicht mehr sicher, man habe einen Betrug aufgedeckt, wollen die Betrüger einem weismachen. 

Die Polizei gibt auch Tipps, wie man sich vor mutmasslichen Betrügern schützen kann: 

  • Misstrauisch werden, wenn jemand Bargeld verlangt. Die Polizei tut das nie per Telefon.
  • Nach einem verdächtigen Anruf über die Notrufnummer 117 nachfragen, ob es den Polizisten wirklich gibt.
  • Niemals Bargeld an eine unbekannte Person übergeben. Polizisten weisen sich immer mit ihrem Polizeiausweis aus. 

(agl)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1