Weshalb das Feuer gegen 23 Uhr in der Garage der Wohnüberbauung ausgebrochen war, ist noch unklar. Die Bewohner von insgesamt drei Liegenschaften mussten die ganze Nacht in anderen Unterkünften verbringen, bevor sie gegen 6 Uhr wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilte.

Rettungssanitäter untersuchten alle Betroffenen. Eine Person wurde bei der Evakuierung leicht am Fuss verletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand relativ rasch löschen. Durch die grosse Hitze wurde die Decke der Tiefgarage stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein Statiker musste prüfen, ob die Bewohner in die Häuser zurückkehren können.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden sechs Autos zerstört. Ausserdem muss ein grösserer Teil der Sammelgarage für längere Zeit gesperrt werden. Brandermittler der Kantonspolizei Zürich untersuchen die Brandursache.

Aktuelle Polizeibilder: