Herrliberg

Intensive Ermittlungen: Die Kantonspolizei sucht nach einem möglichen Entführungsopfer

Die Kantonspolizei hat bislang trotz intensiver Ermittlungen noch keine Hinweise – weder auf Täter noch auf Opfer. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei hat bislang trotz intensiver Ermittlungen noch keine Hinweise – weder auf Täter noch auf Opfer. (Symbolbild)

Ein Zeuge hat am Dienstagabend der Kantonspolizei Zürich eine angebliche Entführung in Herrliberg gemeldet. Unbekannte Täter sollen einen am Boden liegenden Mann geschlagen und mit einem Auto weggefahren haben.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung und intensiver Ermittlungen hat die Polizei bislang keine Hinweise auf die Täter sowie das mutmassliche Opfer. Ein Gewaltverbrechen schliesst sie aber nicht aus.

Personen, die Angaben zu verdächtigen Beobachtungen in Bezug auf den silbergrauen bzw. hellfarbenen Personenwagen der Marke Audi Q7 mit Schweizer Kontrollschilder machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen. (aeg)

Aktuelle Polizeibilder vom Februar 2018:

Meistgesehen

Artboard 1