Waltalingen
Fast 100 km/h zu schnell: Polizei stoppt Töffraser

Ein 34-jähriger Motorradlenker hat am Donnerstagabend im Zürcher Weinland seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben müssen. Der Mann war auf einer Hauptstrasse bei Waltalingen mit 174 Kilometern pro Stunde unterwegs - erlaubt wären maximal 80 gewesen.

Drucken
Teilen
Der 34-jährige Töffraser fuhr 174 statt den vorgegebenen 80 km/h. (Symbolbild)

Der 34-jährige Töffraser fuhr 174 statt den vorgegebenen 80 km/h. (Symbolbild)

Keystone

Während der Verkehrskontrolle stoppte die Polizei auch einen 68-jährigen Autofahrer, bei dem das Messgerät eine Geschwindigkeit von 123 Stundenkilometern anzeigte. Die Staatsanwaltschaft wird gegen den Töff- und den Autofahrer ein Strafverfahren einleiten.

Wie die Kantonspolizei Zürich am Freitag mitteilte, wurden während der rund eineinhalb Stunden dauernden Kontrolle drei weitere Autolenker angehalten. Sie fuhren mit Geschwindigkeiten zwischen 106 und 113 Stundenkilometern. Sie werden an das Statthalteramt Andelfingen verzeigt.

Aktuelle Nachrichten