Zürich

Drängler fährt hinter Ambulanz in Rettungsgasse

Als ein weiterer Rettungswagen mit Warnsignalen von hinten nahte, drängelte er in die Kolonne zurück. (Symbolbild)

Als ein weiterer Rettungswagen mit Warnsignalen von hinten nahte, drängelte er in die Kolonne zurück. (Symbolbild)

Statt zur Seite zu fahren und Platz für die Ambulanz zu machen, hat ein 40-jähriger Autofahrer am Dienstagnachmittag die Rettungsgasse für seine eigenen Zwecke genutzt: Er fuhr direkt hinter der Ambulanz her und filmte das Ganze auch noch mit seinem Handy.

Die Sanität musste wegen eines Auffahrunfalls im Gubristtunnel ausrücken. Während die meisten anderen Autofahrer sofort zur Seite fuhren und eine Rettungsgasse bildeten, wählte ein 40-jähriger Kosovare die Sanität als Privateskorte.

Er fuhr direkt hinter dem Abmulanzfahrzeug her. Als ein weiterer Rettungswagen mit Warnsignalen von hinten nahte, drängelte er in die Kolonne zurück. Die Kantonspolizei konnte den Drängler schliesslich bei der Unfallstelle anhalten.

Es stellte sich heraus, dass der Mann seine Fahrt und auch den Unfall mit seinem Handy gefilmt hatte, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Er wird sich nun wegen mehreren Gesetzesverstössen verantworten müssen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1