Neftenbach
Autofahrer rast der Polizei davon und verunfallt

Die Zürcher Kantonspolizei hat am frühen Sonntagmorgen bei Neftenbach einen verunfallten Autofahrer verhaftet: Der Lenker hatte sich auf der A4 bei Winterthur einer Polizeikontrolle entzogen und flüchtete in "halsbrecherischer Weise", wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Drucken
Teilen
Der Lenker flüchtete in "halsbrecherischer Weise" vor einer Polizeikontrolle.

Der Lenker flüchtete in "halsbrecherischer Weise" vor einer Polizeikontrolle.

Kapo Zürich

Die Kantonspolizei führte um 6 Uhr eine Verkehrskontrolle durch. Ein Polizist forderte einen herannahenden Wagen zum Anhalten auf. Der Lenker bremste bis zum Stillstand ab. Als der Polizist zum Fahrzeug trat, drückte der Mann aufs Gaspedal und raste in Richtung Schaffhausen davon.

Polizisten verfolgten den Flüchtenden, der beim Überholen mehrerer Autos immer wieder die doppelte Sicherheitslinie überfuhr. Als die Polizisten den Kaiserbuck-Tunnel durchfahren hatten, entdeckten sie das Fluchtauto auf dem Dach liegend in der Wiese. Der 25-jährige Fahrer konnte das Auto selbständig verlassen, wurde jedoch mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gefahren.

Wegen des Verkehrsunfalls musste die A4 in beiden Richtungen über drei Stunden gesperrt werden.

Aktuelle Nachrichten