Opfikon/Wallisellen
Alkoholisierter Autolenker fährt nach Blutentnahme weiter

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Dienstag in Wallisellen einen Autofahrer verhaftet, der kurz zuvor seinen Führerausweis abgeben musste, weil er angetrunken unterwegs war.

Merken
Drucken
Teilen
Nach der Blutabnahme im Spital fuhr der 57-jährige Schweizer einfach weiter, wurde jedoch von der Polizei gestoppt (Themenbild).

Nach der Blutabnahme im Spital fuhr der 57-jährige Schweizer einfach weiter, wurde jedoch von der Polizei gestoppt (Themenbild).

Keystone

Der 57-jährige Schweizer war bei einer Verkehrskontrolle in Opfikon aufgefallen und wurde zur Blutentnahme ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Von dort liess sich der Mann mit einem Taxis wieder zu seinem Auto bringen und fuhr davon.

In Wallisellen bemerkten Verkehrspolizisten den 57-Jährigen und wollten ihn kontrollieren. Der Lenker versuchte zu flüchten, manövrierte sein Auto aber in eine Sackgasse und wurde festgenommen.