Zürich

Zeugenaufruf: Mann wurde zwischen Gessnerbrücke und Militärbrücke durch Stichwaffe verletzt

Am Donnerstagnachmittag, 15. Oktober 2020, wurde ein 30-jähriger Mann im Kreis 1 mit einer Stichwaffe verletzt. (Symbolbild)

Am Donnerstagnachmittag, 15. Oktober 2020, wurde ein 30-jähriger Mann im Kreis 1 mit einer Stichwaffe verletzt. (Symbolbild)

Am Donnerstagnachmittag wurde ein 30-jähriger Mann im Kreis 1 mit einer Stichwaffe verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht derzeit Zeugen.

Gegen 17 Uhr erschien ein verletzter, 30-jähriger Mann bei einer sozialen Einrichtung in der Stadt Zürich. Durch die beigezogenen Mitarbeitenden von Schutz & Rettung Zürich wurde er nach Erstversorgung in Spitalpflege gebracht. Er gab gegenüber der Stadtpolizei an, dass er sich zuvor am Sihlufer zwischen der Gessnerbrücke und der Militärbrücke aufgehalten habe. Dort sei er durch einen unbekannten Mann mit dunklerem Teint, der eine schwarze Baseball-Mütze, ein T-Shirt und eine weite Hose trug, mit einer Stichwaffe verletzt worden. Der Täter ist etwa 20 bis 30 Jahre alt und 170 bis 180 cm gross. Weitere Ermittlungen laufen noch.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Vorfall vom 15. Oktober 2020, zwischen 16.00 Uhr und 16.55 am Sihlufer zwischen der Gessnerbrücke und der Militärbrücke, vis à vis der ehemaligen Kaserne machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11 zu melden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1