Corona-Virus

«Wir sind alle unter Schock» – das richtet die Corona-Krise in der Zürcher Gastrobranche an

In der Stadt Zürich mussten wegen der bundesrätlichen Verordnung rund 1600 Gastronomiebetriebe ihren Betrieb von einem auf den anderen Tag einstellen

In der Stadt Zürich mussten wegen der bundesrätlichen Verordnung zahlreiche Gastronomiebetriebe ihren Betrieb einstellen.

In der Stadt Zürich mussten wegen der bundesrätlichen Verordnung rund 1600 Gastronomiebetriebe ihren Betrieb von einem auf den anderen Tag einstellen. Rund 20'000 Mitarbeitende wurden nach Hause geschickt.

Der bekannte Zürcher Gastrounternehmer Michel Péclard will keine Leute entlassen und könnte notfalls bis im Juni finanziell durchhalten. Viele kleinere Betriebe werden ohne zusätzliche Hilfen vom Bund aber nicht überleben, sagt Urs Pfäffli vom Branchenverband Gastro Zürich-City.

Meistgesehen

Artboard 1