Energie
VBZ wollen mit LED-Leuchten an Haltestellen Strom sparen

Mit intelligenter LED-Beleuchtung an den Haltestellen wollen die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) den Stromverbrauch deutlich reduzieren. Pilotversuche an mehreren Haltestellen seien positiv ausgefallen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) wollen die Beleuchtung an den Haltestellen modernisieren. Zum Einsatz kommen sollen LED-Leuchten. (Symbolbild)

Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) wollen die Beleuchtung an den Haltestellen modernisieren. Zum Einsatz kommen sollen LED-Leuchten. (Symbolbild)

Gaetan Bally

Durch die Verwendung von LED-Beleuchtungen an den Haltestellen könne der Stromverbrauch um bis zu 90 Prozent reduziert werden, teilten die VBZ und das Elektrizitätswerk Zürich (ewz) am Dienstag mit.

Für das Pilotprojekt seien von Januar bis Mitte 2020 vier Haltestellen mit LED-Beleuchtung und Sensoren ausgestattet worden. Die eingebauten Bewegungs-Sensoren würden das Licht dimmen, wenn sich keine Fahrgäste an den Haltestellen befinden. Dadurch sinke nicht nur der Stromverbrauch, es würden auch unnötige Lichtemissionen verhindert.