Uster

Roller-Unfall fordert Todesopfer: 55-jähriger Fahrer an Folgen seiner Verletzungen gestorben

Der Mann sei am Montag seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Mann sei am Montag seinen schweren Verletzungen erlegen.

Tragisches Ende einer Lernfahrt: Der 55-jährige Vater, der mit seinem Sohn in Uster eine Roller-Lernfahrt absolvierte, ist an den Folgen seiner Verletzungen gestorben.

Der 55-jährige Vater, der am Sonntag bei einer Töff-Lernfahrt mit seinem 19-jährigen Sohn verunfallte, ist gestorben. Der Mann sei am Montag seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte die Kantonspolizei am Dienstag mit.

Der 19-Jährige geriet mit dem Roller aus noch unbekannten Gründen in einer Linkskurve auf den Grünstreifen. Danach kollidierte er mit einem Baumstrunk und einem Baum. Während der Sohn mittelschwer verletzt wurde, erlitt sein Vater sehr schwere Verletzungen.

Polizeibilder vom März 2020:

Meistgesehen

Artboard 1