Limmattal
Marc-Andrea Wolf-Heidegger wird Bezirksrichter in Dietikon

Der 32-jährige Rechtsanwalt wurde in stiller Wahl als Nachfolger von Stephan Aeschbacher gewählt. Er tritt sein Amt im April 2022 an.

Florian Schmitz
Drucken
Teilen
Ab April 2022 wird Wolf-Heidegger als Bezirksrichter in Dietikon tätig sein.

Ab April 2022 wird Wolf-Heidegger als Bezirksrichter in Dietikon tätig sein.

Severin Bigler / ©

Marc-Andrea Wolf-Heidegger (SP) wird ab April 2022 vollamtlicher Richter am Bezirksgericht Dietikon. Er wurde in stiller Wahl als Nachfolger des zurücktretenden Stephan Aeschbacher (SP) gewählt, wie die Interparteiliche Konferenz (IPK) des Bezirks mitteilt. Die IPK hatte Wolf-Heidegger zuvor einstimmig als Kandidat nominiert.

Der 32-jährige Rechtsanwalt wohnt in Zürich Wipkingen und verfügt über mehrere Jahre Erfahrung als Gerichtsschreiber am Bezirksgericht Meilen und am Obergericht, heisst es weiter. Zurzeit amtet er zudem als nebenamtlicher Ersatzbezirksrichter in Meilen. «Ich will als Richter keine Verliererinnen oder Verlierer zurücklassen und so einen kleinen Beitrag zum gesellschaftlichen Frieden leisten», wird Wolf-Heidegger in der Mitteilung zitiert.

Für die Nachfolge von Aeschbacher als Bezirksgerichtspräsident kommt es am 28. November zur Urnenwahl. Bereits seit gut einem Monat steht fest, dass die beiden Bezirksrichter Benedikt Hoffmann (SVP) und Fabienne Moser-Frei (parteilos) für das Amt kandidieren.

Aktuelle Nachrichten