Bachelor

Kay hadert mit der Höhe und Vesna mit dem Bikini

Bachelor Janosch umarmt die Oberengstringer Kandidatin Kay und spendet ihr Trost.

Bachelor Janosch umarmt die Oberengstringer Kandidatin Kay und spendet ihr Trost.

In der dritten Folge der Kuppel-Show auf 3+ stehen die Limmattalerinnen im Mittelpunkt. Zickenkrieg, verrutschte Bikinis und romantische Schmusereien: Die am Montag ausgestrahlte «Bachelor»-Folge bietet alles, was sich die Fans wünschen.

Kay aus Oberengstringen und Vesna aus Schlieren gehören zu den 14 der 16 Frauen, denen der Bachelor eine Rose gibt, die also weiter um seine Liebe kämpfen dürfen.

Das Glück der beiden kündet sich gleich zu Beginn an, als es auf eine Segeltour geht: Nur sieben Damen dürfen auf den Zweimaster mitkommen. Kay und Vesna gehören dazu. Auf der Yacht werden dem Bachelor die Augen verbunden, die Frauen küssen ihn ab, tanzen in seinem Schoss – der Bachelor soll blind herausfinden, welche Frau ihn gerade zu verführen versucht. Vesna und ihre Freundin Kristina aus Wallisellen geben dabei alles: Die beiden flössen dem Adonis Sekt aus ihrem Mund ein. «Wenn die Damen weiter so Gas geben, sind wir hier gleich auf einem Dreimaster unterwegs», kommentiert die Hintergrundstimme von 3+.

Und schlüpfrig geht es weiter, als die Bikini-Schönheiten ins Meer springen, um zu einem Bananenboot zu schwimmen. Die ersten fünf dürfen mit dem Bachelor eine Tour fahren. Keine Frage: Kay – als Eigentümerin eines Fitness-Centers in Zürich Höngg die wohl sportlichste Kandidatin – kommt als eine der ersten beim Bananenboot an.

Im Schneckentempo schwimmen dagegen Vesna und die Bernerin Larissa. Denn nach dem Sprung ins Wasser waren sie zuerst damit beschäftigt, ihr Bikini-Oberteil zu richten, das nach unten rutschte. «Mit trägerlosem Oberteil ist der Sprung ins Wasser nur noch halb so geil», kommentiert der Sender.

Vesna macht ihren Faux-Pas aber wieder gut. Bei der nächsten Herausforderung, einem Sprung von den gut zehn Meter hohen Klippen von Ko Tao, zeigt sie keine Hemmungen (und dieses Mal sitzt auch der Bikini).

Derweil werden Kays Augen nur schon feucht, als der Bachelor den Klippensprung ankündigt. «Mein Kopf ist explodiert, mein Magen war sehr flau. Ich hatte panische Angst. Ehrlich gesagt bin ich von mir selber enttäuscht», sagt Kay später. Doch der Bachelor zeigt Mitgefühl. Er umarmt und tröstet die Oberengstringerin. So romantisch das auch ist: Zwischen den einzelnen Frauen fliegen dafür oft die Fetzen. So kritisiert beispielsweise Larissa nach der Sekt-Szene auf der Yacht das Verhalten von Vesna und deren Freundin Kristina als kindisch.

Bei der Rosenvergabe nimmt der Bachelor dann Kristina ins Gebet: Manchmal habe er das Gefühl, dass sie sich hinter Vesna verstecke, die beiden treten stets als Einheit auf. Nur muss das nicht zwingend etwas Schlechtes sein, wie am Schluss die Kurzvorschau auf kommenden Montag zeigt: In der vierten Folge wird es zum Doppeldate des Bachelors mit Vesna und Kristina kommen. «Die zwei Ladies sind natürlich ultra-heiss», sagt der Bachelor dazu. Er wird mit Kristina und Vesna im Bett liegen und es wird gleich zu dritt geknutscht.

Auch von Kay, die bisher vor allem mit ihrer Sportlichkeit und der zuvorkommenden, freundlichen Art punktete, darf man sich viel erwarten. Wie sagte die Limmattalerin doch, nachdem sie die Rose erhielt: «Jetzt ist fertig mit Freundschaft, jetzt gehe ich einen Schritt weiter.» Das ist doch mal eine Ansage.

Meistgesehen

Artboard 1