Dietikon
In der Stadthalle wurde eine italienische Fasnachtsparty gefeiert

Die italienische Fasnachtsparty bot neben bunten Kostümen und Tanzmusik auch kulinarische Leckerbissen. In der Stadthalle feierte «tutta la famiglia». Die besten Kostüme sind in der Bildergalerie zu finden.

Christian Murer (Text und Fotos)
Merken
Drucken
Teilen
Valeria, Laura und Leslie aus Spreitenbach
8 Bilder
Diese zwei Tüüfeli kamen echt sympathisch daher
Die beiden kamen wohl direkt aus dem Operationssaal vom «Limmi» in Schlieren
Italienische Fasnacht in Dietikon
Diese Gruppe aus Uster erinnert an den Carnevale in Venedig
«Olé» singt dieser südländische Gitarrenspieler
Emsig lesen die Kinder die Konfettis vom Boden auf
Die hübsche Prinzessin sitzt auf der Erbse

Valeria, Laura und Leslie aus Spreitenbach

Limmattaler Zeitung

Wenn die Italiener Fasnacht feiern, dann ist die ganze Familie mit dabei. So geschehen an der Fasnachtsparty, zu dem die Colonia Libera Italiana Dietikon in der Dietiker Stadthalle einlud. Gegen achthundert Gäste feierten gemeinsam, darunter eine grosse Schar zappelnder Kinder. Vor der Bühne zeigten diese ein Tänzchen. Andere hockten am Bühnenrand und präsentierten sich als hübsche Prinzessinnen, Piraten oder als Pippi Langstrumpf. Heiss begehrt waren die am Boden herumliegenden Konfetti. Die jüngsten Närrinnen und Narren füllten damit ihre Becher, um die bunten Papierfetzen dann erneut dem «Gspänli» ins Gesicht zu schütten.

Tanzfläche am Samstagabend vorwiegend Erwachsenen vorbehalten

Besonders fiel eine grosse Gruppe mit venezianischen Masken und Kostümen auf. Man fühlte sich in den berühmten «Carnevale» in Venedig versetzt. Die aufwendigen gelb-schwarzen Kostüme bestachen durch ihren Glanz. Und die Gesichter der Tanzfreudigen waren mit liebevoll gestalteten Halbmasken bedeckt. Aber nicht nur diese Gruppe setzte sich vorteilhaft in Szene. Ein Clown unterhielt die Kleinsten mit Spässen und Ballonen, während ein südländischer Sänger mit Gitarre ein Ständchen zum Besten gab. Die Stimmung in der Stadthalle war fröhlich und friedlich. Dazu trug der Auftritt der Dietiker Gugge Reppischfäger ebenso bei, wie die Maskenprämierung.

Vor dem Verpflegungsstand bildete sich fast den ganzen Abend über eine lange Schlange. Denn dort wurden die hungrigen Gäste mit italienischen Köstlichkeiten versorgt. Draussen im Foyer liessen sich einzelne Gruppen beim Fotostand ablichten, um die ausgedruckten Bilder gleich mit nach Hause zu nehmen.

Die drei eleganten Damen Valeria, Laura und Leslie sagten im Foyer: «Das ist wirklich eine super Fasnachtsparty.» Alles laufe friedlich ab. «Hier gibt es keine Betrunkenen und Randalierer», so die drei Spreitenbacherinnen. Und ein Vater mit Kleinkind auf dem Schoss meinte: «Dieses südländische Fasnachtsfest in der Dietiker Stadthalle ist einzigartig, weil die ganze Familie mit dabei ist.»