Gault Millau 2022
Zürich ist Gourmet-Stadt Nummer 1 und die «Krone» in Dietikon gehört zu den Aufsteigern

Die neue Ausgabe des Restaurantführer Gault Millau ist nun veröffentlicht. Der Kanton Zürich glänzt wie immer mit seinen Küchen und seiner Patisserie. Auch ein Dietiker Restaurant ist wieder dabei.

Drucken
Teilen
Auch die Dietiker Taverne zur Krone ist wieder im Gault Millau aufgeführt. (Archivbild)

Auch die Dietiker Taverne zur Krone ist wieder im Gault Millau aufgeführt. (Archivbild)

Bettina Hamilton-Irvine

Trotz Coronakrise begeistert die Schweiz mit einem Topwert: 860 Restaurants wurden nun in den Guide Gault Millau 2022 aufgenommen. Im Kreis der 19-Punkte-Köche oder «Le Club des 19» ist auch ein Zürcher dabei. Heiko Nieder vom Restaurant «The Dolder Grand» schafft es in die Meisterklasse und setzt mit sechs anderen Köchen den Massstab für gute Restaurants – auch ausserhalb der Schweizer Grenze. Alle vermeldeten trotz Krise ein gutes Jahr und volle Wartelisten, so auch das «The Dolder Grand».

Aber auch junge Chefs sind weiter am Aufsteigen in der Gourmet-Stadt Nummer 1. «Zürich hat endlich die Restaurants, die zum Selbstbewusstsein der Stadt passen», wird Gault Millau Chef Urs Heller in einer Mitteilung zitiert. 18 Chefs legten für das Jahr 2022 an Punkten zu und 38 Bistros und Bars wurden insgesamt auf der Lifestyle-Liste Gault Millau POP aufgeführt.

Doch die Stadt setzt noch einen drauf: Auch der Titel «Pâtissière des Jahres» wird einkassiert. Er geht an Felicia Ludwig, die im Restaurant «Ornellaia» im Stadtzürcher Kreis 1 bei der Bahnhofstrasse der neue Star in der Küche ist.

Auch das Limmattal kann punkten

Unter den 18 Aufsteigern des Jahres im Kanton Zürich ist auch das alt bewährte Traditionslokal «Taverne zur Krone» am Dietiker Kronenplatz dabei. Bereits in den Jahren zuvor konnte die «Krone» mit anderen Spitzenrestaurants im Kanton mithalten. Küchenchef und Gastgeber Heinz Schenkel erkocht sich mit seiner klassischen Küche neu 14 Punkte. Im Vergleich: 2020 und 2019 ergatterte er noch 13 Punkte. Schenkel begeistert mit seinem kompetenten Service, mit einem Kalbspaillard, einer grossen Weinkarte sowie der Hausspezialität, der erfrischende mexikanische Cocktail Campechano mit Crevetten, Tintenfischen, Avocado und Frühlingszwiebeln.

Das zweite Limmattaler Restaurant, das wieder einmal im Gault Millau empfohlen wird, ist das China-Restaurant «Luo» im Ochsen. Der Chefkoch Qiulin Luo hält sich mit seinem Lokal erneut auf guten 13 Punkten. Viele, die zu Besuch kommen, sind mittlerweile Fans oder Stammgäste. Insbesondere die Teigtaschen mit Shrimps, Schweinefleisch und Beef überzeugen hier.

Hier finden Sie eine Übersicht über die besten Restaurants im Kanton:

  • The Restaurant, The Dolder Grand, Zürich (Heiko Nieder, 19 Punkte) 
  • Widder Restaurant, Widder Hotel, Zürich (Stefan Heilemann, 18 Punkte)
  • Pavillon, Baur au Lac, Zürich (Laurent Eperon, 18 Punkte)
  • Rico’s, Küsnacht (Rico Zandonella, 18 Punkte) 
  • EquiTable, Zürich (Fabian Fuchs, 17 Punkte) 
  • La Rôtisserie, Storchen, Zürich (Stefan Jäckel, 17 Punkte) (ld.) 

Aktuelle Nachrichten