Dietikon
Des Dietiker Ex-Bachelors nächster Auftritt: Patric Haziri zeigt jetzt seine Kochkünste

«Der Bachelor» und «Die Bachelorette» führen zwar kaum zu Liebe, aber oft zu Berühmtheiten. Vier solcher Berühmtheiten haben sich jetzt für einen vierteiligen Kochwettkampf gewinnen lassen, der unter anderem auf TeleZüri gezeigt wird. Wer kocht besser: Patric Haziri, Chanelle Wyrsch, Erkan Akyol oder Rafael Beutl?

David Egger
Drucken
Ex-Bachelorette Chanelle Wyrsch aus Hünenberg macht bei der Bachelor-und-Bachelorette-Edition von «SwissDinner» mit.
8 Bilder
Auch Patric Haziri aus Dietikon ist in der Sendung zu sehen...
... genauso wie Ex-Bachelor Rafael Beutl ...
... und der aktuelle Bachelor Erkan Akyol.
Natürlich gibts bei «SwissDinner» auch Apéros.
En Guete zäme! Der zweite Mann von links ist übrigens der Gastrounternehmer Erik Haemmerli. Er ist sozusagen der kritische Gaumen der Sendung.
Prost!
Sonst verteilt er Rosen, jetzt steht er an den Kochherd: der aktuelle Bachelor Erkan Akyol.

Ex-Bachelorette Chanelle Wyrsch aus Hünenberg macht bei der Bachelor-und-Bachelorette-Edition von «SwissDinner» mit.

zvg/CH Media Entertainment

In der Biologie würde man von einer Kreuzung sprechen. Die TeleZüri-Sendung «SwissDinner» spannt jetzt mit «Der Bachelor» und «Die Bachelorette» von 3+ zusammen und holt vier Quotenbringer an den Herd. Darunter der Dietiker Patric Haziri, der 2019 als Bachelor für Schlagzeilen sorgte. Zusammen mit seinem Vorgänger Rafael Beutl, seinem Nachfolger Erkan Akyol und Ex- Bachelorette Chanelle Wyrsch ist Haziri ab 4. Dezember in der Kochwettkampf-Sendung «SwissDinner» zu sehen. Diese läuft auf verschiedenen Regionalsendern, darunter TeleZüri. Patric Haziri wird gleich als erster des Quoten-Quartetts an den Kochherd stehen. Man darf gespannt sein, wie sich der Dietiker Beau schlagen wird.

«SwissDinner» auf TeleZüri: Die Bachelor-und-Bachelorette-Edition von «SwissDinner» startet am Samstag, 4. Dezember, um 18.20 Uhr, mit Patric Haziri am Kochherd. Die weiteren Episoden folgen am 11. Dezember – dann kocht Chanelle Wyrsch –, 18. Dezenber – dann kocht Rafael Beutl – und 25. Dezember – dann kocht Erkan Akyol. Neben dem Zürcher Fernsehsender zeigen auch der Aargauer Sender Tele M1 sowie TeleBärn, TVO aus der Ostschweiz und Tele 1 aus der Zentralschweiz die Sendung.

Aktuelle Nachrichten