Dietikon
9-jähriges Mädchen bei Zusammenstoss mit Zug verletzt – Bahnstrecke für rund eine Stunde gesperrt

Am Samstagnachmittag wurde in Dietikon ein 9-jähriges Mädchen von einem Zug der Bremgarten-Dietikon-Bahn erfasst und dabei verletzt. Die Strecke musste für etwa eine Stunde unterbrochen werden.

Drucken
Teilen
Die Bahnstrecke zwischen Dietikon und Reppischhof musste für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Die Bahnstrecke zwischen Dietikon und Reppischhof musste für etwa eine Stunde gesperrt werden.

ZVG/Leserreporter

Gemäss Ralph Hirt, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich, ereignete sich der Unfall auf der Bahnstrecke der Bremgarten-Dietikon-Bahn auf Höhe der Coop-Filiale an der Florastrasse. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde ein 9-jähriges Mädchen vom Zug erfasst und dabei verletzt.

«Das Mädchen wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht», erklärt Hirt auf Anfrage. «Nach jetzigem Wissensstand dürfte es beim Zusammenstoss mit dem Zug Prellungen erlitten haben.» Für die Unfallaufnahme sei die Strasse und ein Teil der Bahnstrecke etwa eine Stunde lang gesperrt worden.

Für die Dauer des Streckenunterbruchs seien Ersatzbusse aufgeboten worden, die zwischen Dietikon und der Haltestelle Reppischhof verkehrten, wie Michael Briner, Kommunikationsverantwortlicher bei Aargau Verkehr (AVA) auf Anfrage erklärte. (luk)

Aktuelle Nachrichten