Dietikon

Auch ein Biergarten ist geplant: Das Limmatfeld erhält 2021 einen neuen Treffpunkt

Im Frühling 2021 wird im efeubewachsenen Haus wohl wieder ein Gastronomiebetrieb einziehen.

Im Frühling 2021 wird im efeubewachsenen Haus wohl wieder ein Gastronomiebetrieb einziehen.

Ein Nachfolgebetrieb für die geschlossene Lounge an der Grünaustrasse in Dietikon ist in Sicht. Im nächsten Frühling solls losgehen.

An der Grünaustrasse 17 im Dietiker Limmatfeld zieht voraussichtlich wieder ein Gastronomiebetrieb ein. Zurzeit steht das efeubewachsene Haus noch leer. Wie die «Limmattaler Zeitung» nun erfahren hat, soll nächstes Jahr hier ein Bar- und Lounge-Konzept entstehen. Geplant sind ausgewählte an Spirituosen, Weine und Bierkreationen sowie eine Smoking-Lounge. Einige kulinarische Kleinigkeiten sollen das Angebot ergänzen. Im Sommer wartet voraussichtlich ein Biergarten auf die Gäste. Falls alles rund läuft, wird das neue Lokal im Frühling eröffnet.

Nach dem Lockdown nicht mehr geöffnet

Bis vor kurzem war «Anna’s Lounge 17» mit Bar- und Bistroangebot für neun Jahre in dem Gebäude beheimatet. Ursprünglich war geplant gewesen, dass sie noch bis im Juni geöffnet bleibt. Sie musste aber bereits im März wegen des Lockdowns schliessen. Einen richtigen Abschied gab es für «Anna’s Lounge» darum nicht. «Wir hatten nach dem Lockdown beschlossen, dass wir für die verbleibende Zeit vom 11. Mai bis Ende Juni nicht mehr öffnen wollen», sagt Laura Witschi, die die Lounge zusammen mit ihrer Mutter Anna Witschi führte.

Der Betrieb verabschiedete sich im Mai 2020 für immer. Laura Witschi nahm das Lounge-Konzept aber mit nach Unterengstringen in ihr neues Lokal: Bereits im Januar hat sie im ehemaligen «Witschi’s Restaurant & Bar» ihres Vaters Heinz Witschi den neuen Betrieb «Witschi’s Lounge & Bar» eröffnet (die «Limmattaler Zeitung» berichtete).

Der Übergang gestaltete sich für Laura Witschi nicht schwierig, auch wenn er ihr emotional schwerfiel. «Ich habe mich sehr darauf gefreut, in Unterengstringen zu eröffnen. Andererseits hatten wir in Dietikon eine tolle Zeit und die ganze Umgebung ist mir ans Herz gewachsen», sagt sie. Doch auch mit dem Lokal in Unterengstringen ist sie stark verbunden. «Ich bin ja in dem Haus aufgewachsen, in dem ‹Witschi’s› war», sagt sie. Der Abschied von Dietikon bedeutete gleichzeitig eine Heimkehr nach Unterengstringen. Sie freue sich, dass sie nun in Unterengstringen Stammgäste von «Anna’s Lounge 17» und vom vormaligen «Witschi’s» begrüssen darf. «Und es kommen auch neue Gäste», sagt Witschi.

Meistgesehen

Artboard 1