«Was also ist hier los?», fragte sich wohl mancher. «Aus logistischen Gründen wurde der Aufbau der Plattform für VIP und Wirtschaftsbetrieb um zwei Wochen vorgezogen», sagt Fabian Hauser, Verantwortlicher Bau und Infrastruktur des Organisationskomitees, auf Nachfrage. Der Dienstleister, der dafür engagiert wurde, habe nur diesen Freitag Zeit gehabt. Die auf 1,3 Meter erhöht gebaute Plattform ist für die Sponsoren sowie für die geladenen Gäste vorgesehen. Auf 300 Quadratmeter Fläche bietet sie zudem Platz für die Festwirtschaft der Stadtmusik Dietikon.

Interessant: Die Bäume auf dem Rapidplatz werden in die Konstruktion integriert. «Warum nicht einmal unkonventionell denken?», so Hauser. «Ich finde das eine lustige Idee.» Im Festprogramm finden sich einige grosse Namen, die auf der Rapidplatz-Bühne auftreten: die legendäre 70er-Disco-Formation Boney M. feat. Liz Mitchell, die Band Schtärneföifi, Reggae-Sänger Dodo und nicht zuletzt der Dietiker Rapper Siga. Bis zum 21. August kehrt auf dem Rapidplatz wieder Ruhe ein. Ab diesem Tag werden die Stromleitungen fürs Fest verlegt, so Hauser. Der Bau der Bühne ist ab dem 28. August eingeplant.