Zürich

Mutmasslich bewaffneter Mann hält Stadtpolizei auf Trab – weil er sich in Wohnung verschanzt

Ein verwirrter Mann sorgte in der Nacht auf Freitag für einen grösseren Einsatz der Stadtpolizei Zürich. (Symbolbild)

Ein verwirrter Mann sorgte in der Nacht auf Freitag für einen grösseren Einsatz der Stadtpolizei Zürich. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei Zürich hat am Freitagmorgen einen Mann verhaftet, der sich zuvor in seiner Wohnung eingesperrt hatte.

Die Stadtpolizei sei am Donnerstagabend kurz nach 22:15 Uhr wegen einem offenbar verwirrten Mann an die Waffenplatzstrasse gerufen worden, teilte sie am Freitagmorgen mit. Der Mann habe zuvor auf der Strasse herumgeschrien und randaliert. Danach habe er sich in seiner Wohnung eingesperrt.

Weil es Hinweise gegeben habe, dass der Mann im Besitz von Waffen sein könnte, sei die Örtlichkeit an der Waffenplatzstrasse grossräumig abgesperrt worden.

Trotz intensiven Bemühungen ist es den Polizisten laut Mitteilung nicht gelungen, den Mann dazu zu bewegen, die Wohnung zu verlassen. Weil für Drittpersonen keine direkte Gefahr bestand, wurde auf eine sofortige Intervention verzichtet.

Am Freitagmorgen kurz nach 7 Uhr hat die Polizei ihn schliesslich dazu bewegen können, seine Wohnung zu verlassen. Der unverletzte Mann wurde in Gewahrsam genommen und danach ärztlich betreut.

Meistgesehen

Artboard 1