Zürich

Leerstand bei den Büroflächen geht zurück

Mittlerweile sind nur noch halb so viele Büros in Zürich ungenutzt wie im Jahr 2014. (Symbolbild)

Mittlerweile sind nur noch halb so viele Büros in Zürich ungenutzt wie im Jahr 2014. (Symbolbild)

In der Stadt Zürich gibt es wieder weniger leer stehende Büroflächen. Am Stichtag 1. Juni standen 157'000 Quadratmeter Nutzfläche leer, davon waren 109'000 Quadratmeter Büros. Das ist etwa ein Sechstel weniger als zur gleichen Zeit im Vorjahr.

Wie aus einer Statistik der Stadt vom Mittwoch hervorgeht, war der Leerstands-Höhepunkt im Jahr 2014. Seither geht die Zahl der leer stehenden Büros wieder zurück. Mittlerweile sind nur noch halb so viele Büros ungenutzt wie im Jahr 2014.

Ob die Büroflächen wieder vermietet werden können, hängt jedoch stark vom Kreis ab. Im prestigeträchtigen Kreis 1 ist die Vermietung mittlerweile kein Problem mehr. Dort liegt die Leerstandsziffer nur noch bei 1,29 Prozent.

Anders sieht es in Oerlikon, Seebach und Affoltern aus, wo die Leerflächenziffer immer noch über 4 Prozent beträgt. Gemäss Angaben der Stadt könnte dies mit der Fertigstellung des Andreas-Turms beim Bahnhof Oerlikon zusammenhängen, der auf 21 Stockwerken neue Büros bietet. (sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1