Oberengstringen

«Kann es kaum glauben»: Zwei Coiffeusen sammelten Geld für kranke Kinder – das hat sich gelohnt

«Wir sind mega stolz und überglücklich», sagen Uschi Huwiler (links) und Bettina Felder über ihre Spendenaktion.

«Wir sind mega stolz und überglücklich», sagen Uschi Huwiler (links) und Bettina Felder über ihre Spendenaktion.

Bettina Felder und Uschi Huwiler vom Coiffeursalon Löckli in Oberengstringen sammelten mit ihrer Aktion viel mehr Geld als erwartet.

Heute überweist Bettina Felder einen stolzen Betrag von 1600 Franken an die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe. «Ich kann es kaum glauben, dass so viel Geld zusammengekommen ist. Wir sind mega stolz und überglücklich», sagt die Besitzerin des Coiffeursalons Löckli in Oberengstringen. Sie und
ihre Kollegin, die ehemalige Ladeninhaberin Uschi Huwiler, sammelten im Juli Geld für das Hilfswerk, das Herzenswünsche von kranken und beeinträchtigten Kindern erfüllt (die «Limmattaler Zeitung» berichtete).

Fünf Prozent des Monatsumsatzes und das Trinkgeld wollten die beiden Frauen spenden. Nun ist klar: Die Aktion hat sich mehr als gelohnt. Felder rechnete mit 500 bis 600 Franken. «Doch wir haben viel mehr eingenommen und grosszügig Trinkgeld erhalten, sodass sich am Ende ein Betrag von 1520 Franken ergab», sagt Felder. Sie hätten dann aus dem privaten Portemonnaie noch auf 1600 Franken aufgerundet.

Wöchentlich kam die ganze Familie zum Haare waschen

Die Reaktionen auf die Spendenaktion seien sehr positiv gewesen, sagt Felder. «Unsere Kunden hatten grosse Freude und riefen uns sogar an, als sie den Bericht in der Zeitung gelesen hatten.» Viele seien vorbeigekommen, auch nur um die Haare zu waschen und zu föhnen. «Normalerweise besuchen sie uns, wenn sie eine neue Frisur wünschen und erledigen das andere selbst. Doch für den guten Zweck kamen viele mit der ganzen Familie fast jede Woche zu uns.» Das Trinkgeld-Sparschwein füllte sich dementsprechend ebenso. Felder ist begeistert über so viel Grosszügigkeit.

Die Coiffeurmeisterin weiss jetzt schon, dass das nicht die letzte Spendenaktion im Salon Löckli bleiben wird. «Jetzt legen wir erst Mal eine Pause ein. Wir wollen die Leute ja nicht mit unserem Gutmensch Getue nerven», sagt Felder und lacht. Doch im Dezember habe sie vor, wieder eine wohltätige Aktion zu starten. «Dann sollen aber nicht Kinder, sondern ältere Menschen davon profitieren.»

Meistgesehen

Artboard 1