Dietikon

Jonglieren mit WC-Papier: Der FC Dietikon wird während der Coronakrise kreativ

Team Challenge 2.0

Team Challenge 2.0

Auf Fussball während der Coronakrise verzichten? Das kommt für die Spieler der Dietiker Ü30-Mannschaft trotz gesperrter Sportanlagen nicht infrage. Stattdessen zeigen sie, wie man auch zu Hause noch kreativ kicken kann

Im Schweizer Fussball herrscht derzeit kompletter Stillstand. Das Coronavirus sorgt für gesperrte Sportplätze, abgesagte Spiele und verschobene Trainings. Diese Situation stellt bewegungsfreudige Sportler vor Herausforderungen. Die Ü30-Spieler des FC Dietikon lassen sich davon aber nicht entmutigen und haben eine «Team Challenge» für zu Hause ins Leben gerufen.

Daraus ist ein Youtube-Video entstanden, indem die Spieler mit WC-Papier jonglieren, dem ultimativen Symbol der Hamsterkäufe in den vergangenen Wochen, das in vielen Läden zwischendurch ausverkauft war. Ziel der Chellange ist es, eine Rolle so oft wie möglich mit dem Fuss zu jonglieren.

Der FCD will damit den Leuten zu vermitteln, dass das Zuhausebleiben zwischendurch auch Spass machen kann. Denn nur so könne die schnelle Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden. (liz)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1