Valentin Landmann sei an einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstagabend einstimmig gewählt worden, teilte die SVP-Kreispartei mit.

Bereits im März dieses Jahres hatte der 68-jährige Anwalt eine entsprechende Anfrage der Kreispartei angenommen. Damals wurde er jedoch noch nicht offiziell nominiert, da dies einigen zu schnell ging. Zudem wollte die kantonale SVP zuerst eine Gesamtstrategie über alle 18 Wahlkreise erarbeiten.

Im Frühjahr sagte Landmann, dass er kein Parteisoldat sei, er werde parteiintern schon seine "Schnorre" aufreissen. Gefällte Entscheide werde er dann aber selbstverständlich mittragen.

Nicht mehr nominiert wurde Nina Fehr Düsel, die den einzigen SVP-Sitz im Kreis 7+8 hält. Sie wohnt inzwischen aber nicht mehr in der Stadt Zürich, sondern im Bezirk Meilen.