Urdorf
Im Januar 2012 geht es bei Brütsch-Rüegger richtig los

Bloss ein Jahr nach dem Spatenstich steht das neue Werkzeugcenter von Brütsch-Rüegger im Rohbau. Und schon bald soll es in Betrieb genommen werden. 2012 soll die Produktion in Betriebe gehen.

Flavio Fuoli
Merken
Drucken
Teilen

Limmattaler Zeitung

Im Industriegebiet Bergermoos wurde letzte Woche gefeiert: Die grösste Werkzeughandelsfirma der Schweiz, Brütsch-Rüegger Werkzeuge AG, lud zur Aufrichte ihres neuen «Toolcenters». Von hier aus, und nicht mehr vom zu klein gewordenen Standort Luberzen, werden dereinst die Werkzeuge der Firma in die ganze Schweiz ausgeliefert.

Sehr angetan vom Baufortschritt zeigen sich Marc Schuler, Leiter strategische Projekte, und Peter Häfeli, Leiter Lager und Logistik. Am 13. April 2010 erfolgte der Spatenstich, und nur ein Jahr später steht der Riesenkomplex, der einst über 70 000 Artikel aufnehmen soll, bereits im Rohbau. «Wir haben im Winter durchgebaut, alles lief nach Plan, der Terminplan wurde zu 100 Prozent eingehalten», erklärte Schuler gegenüber der az Limmattaler Zeitung.

Herzstück: Die Logistik

Derzeit wird mit grossem Tempo weiter gebaut. Schon Ende April wird die Fassade komplett montiert sein. Bis Ende Juni sollen dann die Installationen für die gesamte Haustechnik abgeschlossen sein. Auch der Innenausbau, Maler-, Gipser- und Bodenbelagsarbeiten, wird Ende Juni beendet sein. Die Umgebungsarbeiten werden Mitte August abgeschlossen sein.

«Das Herzstück des gesamten Baus ist die Logistikanlage», erklärt Häfeli. Seit Januar 2011 werde parallel am Haus und an der Logistik gearbeitet. Es sei atypisch, dass man mit dem Einbau der Logistikanlage schon vor Abschluss des Rohbaus beginne. Dies sei dem engen Terminplan geschuldet.

Laut Häfeli sind die Stahlbaubühne über vier Ebenen sowie das Palettenhochregallager über 14,2 Meter fertiggestellt. Der Aufbau der Fachbodenregalanlage wird Ende April beendet sein, der Bau der zwei Kilometer langen Förderanlage Ende Mai. Ebenfalls Ende Mai sind die 24 Arbeitsplätze der Logistik fertiggestellt. Die Lieferung der Gabelstapler erfolgt im August, die IT-Infrastruktur wird ebenfalls im August komplett eingebaut sein.

Inbetriebnahme im September

Laut Peter Häfeli werden die Anlagen bereits im September in Betrieb genommen. Die so genannte Hochlaufphase, eine intensive Testphase, erfolgt von September bis Dezember. In dieser Zeit werde die Anlage sukzessive bis zu ihrer vollen Leistung heraufgefahren, um die Stabilität der Systeme sowie die Prozesssicherheit zu erreichen, bestätigte Marc Schuler. Im Januar 2012 erfolge der Produktionsstart. Das heisse, die ganze Logistik befindet sich dann ausschliesslich im Bergermoos. Vom Standort Luberzen aus werde keine Ware mehr ausgeliefert.

Eine Riesenleistung dürfte auch der Umzug der Artikel werden. Von Oktober bis Dezember wird kontinuierlich der gesamte Warenbestand, ein Sortiment von rund 70 000 Artikeln, vom Standort Luberzen nach dem neuen Toolcenter im Bergermoos verlegt. Damit das ganze «System» funktioniert, werde schon jetzt mit der Schulung des Personals begonnen.