Der Frauenverein Birmensdorf unterstützt die Bemühungen der Heimatkundlichen Vereinigung, das historische Mühlenrad vor dem drohenden Zerfall zu retten (die Limmattaler Zeitung berichtete). «Wir finden es eine tolle Sache, das alte Mühlenrad zu restaurieren», teilt der Frauenverein mit. Er hat deshalb entschieden, den Kafistübli-Reinerlös am morgigen Herbstmarkt der Heimatkundlichen Vereinigung zukommen zu lassen. Diese kann das Mühlenrad, eines der ältesten in der Schweiz, nicht allein aus eigener Kraft restaurieren. (liz)