Umwelt

«Earth Hour» für das Klima: Lichterlöschen in der Stadt Zürich

Hier im Bild: Kerzen brennen vor dem im Dunkeln stehenden Brandenburger Tor in Berlin: Zur Earth Hour wurden in über 7000 Städten die Lichter an Sehenswürdigkeiten ausgeschaltet. Im Zeichen des Klimaschutzes.

Hier im Bild: Kerzen brennen vor dem im Dunkeln stehenden Brandenburger Tor in Berlin: Zur Earth Hour wurden in über 7000 Städten die Lichter an Sehenswürdigkeiten ausgeschaltet. Im Zeichen des Klimaschutzes.

Die Stadt Zürich macht auch in diesem Jahr mit bei der «Earth Hour»: Am 30. März wird die Beleuchtung der Wahrzeichen für eine Stunde lang abgestellt.

Zwischen 20.30 und 21.30 Uhr werden Gebäude wie das Stadthaus, das Rathaus, das Gross- und das Fraumünster, die Universität und die ETH, aber auch Brücken und Denkmäler nicht angeleuchtet.

Mit dieser symbolischen Aktion wollen Städte und WWF auf den Klimaschutz aufmerksam machen und zum Stromsparen auffordern. Weltweit machen bereits 7000 Städte mit.

Meistgesehen

Artboard 1