Zürich

Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich erzielt höheres Jahresergebnis – Gewinn von 189,8 Millionen Franken

Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) hat 2019 mehr Gewinn erzielt als im Vorjahr.

Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) hat 2019 mehr Gewinn erzielt als im Vorjahr.

Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) hat das Jahresergebnis 2019 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert. Im laufenden Jahr erwartet ewz negative Einflüsse der Corona-Krise.

Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) hat das Jahresergebnis 2019 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert. Im laufenden Jahr erwartet ewz negative Einflüsse der Corona-Krise.

Der Gewinn des ewz für das Geschäftsjahr 2019 beläuft sich auf 189,8 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Stadt Zürich sei davon ein Anteil von 80 Millionen Franken überwiesen worden. Im Vorjahr betrug der Gewinn laut Geschäftsbericht 116,4 Millionen Franken.

Mit dem guten Ergebnis konnte ewz seine Finanzbasis laut Mitteilung weiter stärken. So könne ewz die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise meistern. Das Unternehmen ist von der Krise in mehrfacher Hinsicht betroffen: Verbrauchsrückgang, tiefere Strommarktpreise, erhöhte Forderungsausfallrisiken und die tiefere Bewertung der Stilllegungs- und Entsorgungsfonds bei den Partnerwerken, an welchen ewz beteiligt sei, würden das Resultat 2020 massgeblich negativ beeinflussen.

Meistgesehen

Artboard 1