Bergdietikon

Auch Limmattaler Gamer können regionale Arbeit unterstützen

So sieht der Pixel-Art-Look von «Cryogear» aus.

So sieht der Pixel-Art-Look von «Cryogear» aus.

Mitte April erscheint das «Cryogear», ein zweidimensionales Jump 'n' Run im Retro-Look für Xbox One und PC. Das Entwicklerstudio PolarityFlow ist in Bergdietikon zu Hause

Auch Gamerinnen und Gamer haben die Möglichkeit, neben den grossen Blockbustern regionale Produkte zu unterstützen. Am 17. April erscheint der Schweizer Indie-Plattformer «Cryogear» für Xbox One und PC, wie der Entwickler in einer Mitteilung schreibt.

Auf dem Nintendo Switch, für den das Game bereits erhältlich ist, erscheint dann ein grosses Update. Entwickelt wurde das Game im Limmattal. Seit Anfang 2020 ist das Entwicklerstudio Polarity Flow in Bergdietikon zu Hause, zuvor in der Weininger Fahrweid.

Das «Jump ’n’ Run»-Spiel gehört zum Metroid­vania-Genre. Die Wortkombination bezeichnet Games, die sich bei den kultigen Spielserien Metroid und Castlevania inspirieren. Rennend, springend und schiessend erkunden die Spieler die über 50 Gebiete der zweidimensionalen Spielwelt.

So sieht "Cryogear" in Bewegung aus.

Auf dem Weg zum Ziel stellen sich einem viele Gegner mit unterschiedlichen Waffen und Fähigkeiten in den Weg. Dank einem Rollenspiel-System lernt die Spielfigur mit der Zeit neue Fähigkeiten. Der Pixel-Art-Look erinnert bewusst an die Vorbilder aus den 1980er-Jahren. (flo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1