Zürich

Amt für Wirtschaft und Arbeit: Regierungsrat hat Andrea Engeler zur neuen Chefin ernannt

Im Selektionsverfahren setzte Engeler sich gegen rund 100 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durch, wie der Regierungsrat am Mittwoch mitteilte.

Im Selektionsverfahren setzte Engeler sich gegen rund 100 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durch, wie der Regierungsrat am Mittwoch mitteilte.

Andrea Engeler wird per 1. April offiziell Leiterin des kantonalen Amts für Wirtschaft und Arbeit. Im September vergangenen Jahres hatte sie diese Funktion bereits interimistisch übernommen. Nun hat der Regierungsrat die 51-Jährige zur Chefin ernannt.

Im Selektionsverfahren setzte Engeler sich gegen rund 100 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durch, wie der Regierungsrat am Mittwoch mitteilte. Sie wird Nachfolgerin von Bruno Sauter, der im vergangenen Jahr sein Arbeitsverhältnis nach fast 14 Jahren im gegenseitigen Einvernehmen mit Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh (FDP) aufgelöst hatte. Gründe für die Trennung wurden keine bekannt gegeben.

Doch Sauter eckte während seiner Amtszeit mehrmals an. Im Jahr 2013 beispielsweise kassierte er einen Verweis vom Regierungsrat, weil er den damaligen Regierungsrat Martin Graf (Grüne) in einem Interview kritisiert hatte. Graf hatte Sympathien für die 1:12-Initiative der Juso geäussert.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1