Zürich

34-jähriger Häftling tot in Zellen-Toilette aufgefunden

Am Sonntagabend fand ein Mitarbeiter den Häftling tot in seiner Zelle im Zürcher Polizeigefängnis vor. (Archiv)

Am Sonntagabend fand ein Mitarbeiter den Häftling tot in seiner Zelle im Zürcher Polizeigefängnis vor. (Archiv)

Am frühen Sonntagabend ist ein 34-jähriger Mann leblos in seiner Zelle im Zürcher Polizeigefängnis aufgefunden worden. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich nicht um einen Suizid oder ein Drittverschulden.

Ein Mitarbeiter des Gefängnisses fand den 34-jährigen Deutschen bei einem Rundgang tot in der Zellen-Toilette sitzend vor, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung. «Der ausgerückte Arzt konnte nur noch den Tod des Häftlings feststellen.» 

Dem Mann war vorgeworfen worden, gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz verstossen zu haben, heisst es weiter. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich hatte eine Untersuchung eingeleitet. 

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1