Zürich
2,9 Millionen Franken Gewinn: Universitätsklinik Balgrist mit positiver Jahresbilanz

Die Zürcher Universitätsklinik Balgrist hat regen Zulauf. Im Jahr 2018 behandelte sie 4 Prozent mehr stationäre Patientinnen und Patienten als im Vorjahr. Die ambulanten Konsultationen stiegen sogar um 9 Prozent.

Drucken
Teilen
Mehr als 5500 Patientinnen und Patienten liessen sich 2018 laut der Universitätsklinik Balgrist stationär behandeln. (Symbolbild)

Mehr als 5500 Patientinnen und Patienten liessen sich 2018 laut der Universitätsklinik Balgrist stationär behandeln. (Symbolbild)

Keystone/GAETAN BALLY

Alle Leistungszahlen zeigen nach oben, wie die Universitätsklinik Balgrist am Dienstag mitteilte. Mehr als 5500 Patientinnen und Patienten liessen sich stationär behandeln. Ambulante Konsultationen zählte das Spital rund 81'000. Die ambulanten Eingriffe nahmen um 21 Prozent auf über 1100 zu.

Bei einem Gesamtumsatz von 176,9 Millionen Franken (+2,5 Prozent) erzielte der Balgrist einen Gewinn von 2,9 Millionen Franken. Die Universitätsklinik ist ein hochspezialisiertes Zentrum für die Abklärung, Behandlung und Nachbetreuung von Schädigungen des Bewegungsapparates.

Aktuelle Nachrichten