Zürich

15-Jähriger angegriffen und ausgeraubt – Notoperation aufgrund Kopfverletzung

Ein Jugendlicher wurde beim Zürcher Schulhaus Sihlfeld angegriffen und beraubt. (Symbolbild)

Ein Jugendlicher wurde beim Zürcher Schulhaus Sihlfeld angegriffen und beraubt. (Symbolbild)

Ein Jugendlicher ist am Donnerstagabend beim Zürcher Schulhaus Sihlfeld angegriffen und beraubt worden. Der 15-Jährige zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er notoperiert werden musste.

Der Überfall ereignete sich am Donnerstag kurz nach 17 Uhr, wie die Stadtpolizei Zürich am Freitag mitteilte. Mehrere Unbekannte sprachen den Jugendlichen an und fragten nach Geld.

Als der 15-Jährige dies verneinte, griffen sie ihn an, verletzten ihn schwer am Kopf und beraubten ihn. Anschliessend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Polizeibilder vom März 2020

Meistgesehen

Artboard 1